Sonntag, 5. April 2015

Dienstag, 31. März 2015

Benjamin Green

Bei mir ist ein wunderbares neues Teil eingezogen, eine Kämmstation von Benjamin Green.
Allein von der Verarbeitung des Holzes liebe ich diese Station jetzt schon!


Freitag, 27. März 2015

Sommersocken

Bei einem neuen Teststrick bei Ravelry sind meine ersten diesjährigen Sommersocken entstanden. Ich habe für ela m. die "Rhombilie"-Socken getestet und sie gefallen mir soooo gut.

Die Sockenwolle ist ein Baumwoll-Schurwoll-Poly-Gemisch mit einem Stretch-Anteil. So leiert die Baumwolle nicht ganz so schnell aus.

Größe: 39
Nadelstärke: 2,0 mm
Garnverbrauch: 70 Gramm



Sonntag, 15. März 2015

Die Schäferei spinnt

Am Samstag, den  09.05.2015, heißt das Motto „Die Schäferei spinnt“.

Dazu sind Spinnerinnen und Spinner sowie Spinngruppen herzlich eingeladen.
Gesponnen wird rund um die Gebäude der Schäferei Stücke in der Häger Str. 23 in 32584 Löhne/Westfalen.
Ab 11 Uhr wollen wir zusammen unser Handwerk ausüben.
Wer Spaß am Spinnen in Gemeinschaft hat, sowie Interessierte, die wissen möchten, was Zwirnen, Dochtgarn und Haspeln ist, ist herzlich willkommen.
Bis 17 Uhr wollen wir dann die Räder (oder die Handspindeln) drehen lassen.
Sowohl ein Mittagssnack als auch Kaffee und Kuchen werden angeboten.
Bitte bringt euch zum Spinnen eine Sitzmöglichkeit mit.

Wer mitspinnt, möchte sich bitte unter info@schaeferei-stuecke.de anmelden.

Die Terminwahl wurde wegen des Gartenflohmarktes getroffen, der am selben Tag auf dem Bischofshagen am Heimatmuseum (ca. 1km Entfernung) stattfindet.
Dieser Gartenflohmarkt, nur für Hobbyanbieter, zieht Gartenbegeisterte aus Nah und Fern an.
Eine Pause, um sich dort umzuschauen, ist sicher ein tolle und lohnende Sache.

Mehr Infos gibt´s unter: http://www.schaeferei-stuecke.de/
 
Ich bin dabei.
Silvia

Donnerstag, 19. Februar 2015

Die Handstulpen vom Januar

... hab ich doch glatt noch mal gestrickt, den Rand etwas verändert, die Breite angepasst.
Jetzt geh ich nicht mehr ohne ;-)

Donnerstag, 5. Februar 2015

Kardenband

in drei Farben hab ich gestern von der Karderei Vögelesmühle wieder bekommen. Und es ist einfach wunderschön, da wird das Spinnen echt Spaß machen!

weiße Texel - Blauwe Texel - Alpaka

Von links nach rechts: weiße Texel aus einen Biobetrieb in Brakel, Blauwe Texel aus der einzigen Herdbuchzucht in Deutschland und fawn-farbenes Alpaka aus Mastholte (von dem Alpakahengst Balu).

Und nun wird das Alpaka durch das Kardieren auch schon etwas sauberer sein. Ich hab davon mal was aus der Flocke gesponnen und nach kurzer Zeit war mein Spinnrad schwarz vor Dreck, die aus der Wolle (Entschuldigung: aus den Haaren ;-) ) kam.

Montag, 2. Februar 2015

Angesponnen

hab ich gestern meine neue Handspindel von "the dragonflyworkshop". Es ist eine Spindel aus Hollyholz, ist 23cm groß (Wirteldurchmesser 7cm) und wiegt 28 Gramm. Und läuft wunderbar...


Sonntag, 25. Januar 2015

Huch...

... es ist ja schon wieder ein Jahr rum...

In den letzten Tagen hab ich:

- Hundewolle vom Thürner Wolfshund versponnen:


- die Socken "Bernice" fertig gestrickt:


- Handstulpen "Spinnrad und Schaf" aus Sockenwolle in Double-Face gestrickt:


Samstag, 22. März 2014

Creativa 2014

Heute war ich auf der Creativa in Dortmund. Dieses Mal war ich so schlau und hab schon vorher genau aufgeschrieben, welche Stände ich mir anschauen möchte und hab mir eine hallenweise sortierte Liste gemacht ;-)

Natürlich war ich auch in der Vereinshalle und hab mit den "Kollegen" von der Handspinngilde getratscht. Nebenan waren die Sticker mit einem Stand vertreten, wo ich mit einer Auszubildenden (Mitte 50) über ihre fast beendete Sticker-Ausbildung gesprochen habe. Am Stand von weben+ waren sie ganz erstaunt, dass ich die "Dinger", die sie für Kinder aufgehängt hatten, als Tundeln erkannt habe (ich war wohl die erste, die das überhaupt kannte...)

Uli vom Eiderstädter Garnkontor war das erste Mal dort auf der Messe, es war gut was los auf ihrem Stand.

Na, und dann kommt natürlich die Frage, was ich von der Messe so mitgebracht habe: viel war es nicht, 2 Sträng Aade Long-Wolle und zwei Tuchnadeln, die ich schon lange haben wollte. Dann habe ich mir noch zwei Kräuterkronen gegönnt, an denen ich meine Wollstränge aufhängen kann.


Na, ansonsten war es halt eine Messe - mit immens vielen Leuten, unglaublich vielen Sachen, mit denen ich überhaupt nichts anfangen kann und schrecklich wenig Sauerstoff in den Hallen. Ich war nach 2,5 Stunden mit allem durch, was ich mir vorgenommen hatte und bin dann ganz zufrieden nach Hause gefahren.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

LG Silvia

Samstag, 28. September 2013

Viel geschehen

ist seit dem letzten Post.

Im August war ich mit meiner Familie auf dem Wikingerfest in Norddeich. Wir haben es so genossen und das Wetter war nicht allzu nass. Nur der Wind hat unserer Lagerplane nicht gut getan, sie ist ziemlich hinüber.

Die schwedische Gruppe "Skrömta"

Unser Lager


Na, soll es gleich wieder regnen?

Ohne Besucher ist´s auch schön!
Als wir nach der Woche wieder zuhause waren, kam die böse Überraschung: Wasser im Keller! Alles nass...
Und wir haben festgestellt, dass meine Werkstatt der tiefste Punkt im ganzen Keller ist, also auch das meiste Wasser abbekommen hat. Es musste viel entsorgt werden, aber zum Glück waren meine ganzen Spinnräder nicht im Keller. Aber es ist sooo viel Ware und Material kaputt gegangen *heul*. Ich fang jetzt irgendwie wieder von vorne an.

Aber es geht halt immer wieder irgendwie weiter.
Das Wollschaf hat ja so wunderbares Spinnzeugs. Ich hab mir mal Wolle aus Schottland gegönnt und sie recht dick versponnen. Mal sehen, was draus wird.

Wolle aus Schottland
Und es kommt der Herbst - die Füße werden wieder kälter. Da mussten doch schnell noch ein paar warme Socken her. Ich hab sie "toe-up" gestrickt und dann so lange, bis die Wolle zuende war. Das sind schon Strümpfe, ich kann sie bis zu den Knien ziehen.
Gestrickt aus: Gründl-Wolle Hot Socks Missuri, Größe 38/39


Soviel für heute, ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende!

Silvia

Montag, 29. Juli 2013

Center of attention

So heißen diese Socken, die ich gerade fertig bekommen habe.

Ich bin in einer Ravelry-Gruppe aus den USA, in der viele Mystery-KAL gestrickt werden. Bei einem Mystery-KAL stricken ganz viele Leute an einem Teil, von dem sie immer nur Häppchen der Gesamtanleitung bekommen und vorher nur wissen, dass es z.B. wie hier Socken werden.
Bei diesem Mystery-KAL bekamen wir insgesamt 4 Teile der Anleitung. Ich freue mich immer, wenn es neue Anleitungen von Michelle Hunter von knitpurlhunter.com gibt. Sie sind sehr gut beschrieben und es gibt immer Hilfe-Videos zu verschiedenen Stricktechniken.

Teil 1: Sockenspitze

Teil 2: Fußteil

Teil 3: Ferse mit verkürzten Reihen

Teil 4: Sockenschaft und Bündchen
Mit einem Teil des Erlöses des Garnes, welches in Amerika für diesen KAL verkauft wurde, wird das Marsha Rivkin Center for Ovarian Cancer Research unterstützt. Tolle Sache!!!

Donnerstag, 11. Juli 2013

Eigentlich müsste ja heute Montag sein

Denn ich hab heute blau gemacht. Allerdings mit Indigo. Und Gelb hab ich gemacht, mit Birkenblättern. Und dann wurde auch noch Grün draus - aus Blau und Gelb halt. Es ist jedesmal wieder toll, wenn die Indigo-Magie die Wolle von "unspektakulär Pippi-gelb" nach "strahlend Blau" umwandelt.


Rechts aussen hängt Sockenwolle, die ich zuerst mit Blauholz leicht lila und jetzt nochmal einen Teil der Stränge mit Indigo überfärbt habe. Das sieht verstrickt bestimmt witzig aus.
Und weiße Wollsocken meines Mannes mussten auch gleich noch dran glauben, die hatten die Wäsche mit roten Wollkleidern nicht soooo gut überstanden, hatten einen herrlichen Rosaton und sind jetzt schön blau. Er wird sich freuen, die Schweinchensocken nicht anziehen zu müssen... ;-)

Ich wünsche euch allen noch einen schönen, etwas sonnenreicheren Tag,
Silvia

Mittwoch, 30. Januar 2013

Winterlicher Mittelaltermarkt im Gastlichen Dorf

So, die Saison ist hiermit wieder eröffnet. Am letzten Wochenende habe ich meinen (für dieses Jahr) ersten Mittelaltermarkt gemacht.

Er fand wieder im Gastlichen Dorf in Delbrück statt. Am Samstag war es ziemlich kalt, am Sonntag war es zwar etwas wärmer, aber dafür hat es dann ständig geregnet. Deshalb kamen auch leider recht wenig Besucher. Aber es war wieder ein wunderbarer Ort, um tolle Leute zu treffen, Schwätzchen zu halten, Tipps und Infos zu tauschen.
Ich hatte die alte Näh- und Webstube bezogen und es war ganz schön dort drinnen.



Eine herrliche Kulisse für einen Mittelaltermarkt, oder?


Freitag, 18. Januar 2013

Elo-Wolle

Es hat sich jemand bei mir gemeldet, sie wollte gerne ihre Hundewolle versponnen haben. Durch meine letzten Hundewolle-Aufträge war ich erst etwas unsicher, aber als ich gehört habe, was das für ein Hund ist, hab ich sofort zugesagt.
Es ist ein Elo, eine recht neue, deutsche Hunderasse, eine Mischung aus mehreren verschiedenen Rassen (Eurasier, Bobtail, Chow-Chow, Samojede, Dalmatiner).

"Einstein", Renates Hund
Na, und von diesem tollen Hund habe ich jetzt etwa 1 Kilo Hundewolle hier liegen. Ich habe schon mal die erste Ladung versponnen und bin wirklich ganz begeistert, weil die Wolle nicht so nach Hund müffelt wie andere Hundewolle. Auch nicht, als ich sie gewaschen habe. Und sie lässt sich schön verarbeiten, ohne sie vorher kardieren zu müssen. Ich kann direkt in den Karton greifen und losspinnen.



Das Garn ist nach dem Waschen total flauschig geworden und ist wunderbar weich. Dieser erste Strang hat 194m auf 93g (also eine Lauflänge von 208m auf 100g).


Montag, 14. Januar 2013

Dreizehn-2

Jetzt verrat mir doch mal einer, wie Frau bei diesem grauen Wetter ordentliche Bilder machen soll...! Da muss Frau sich ja bald schämen...

Diese Socken sind mir echt schnell von den Nadeln gehüpft. Ich habe sie in meinem Lieblingsmuster *3 rechts, 1 links* gestrickt, also Stinos. Sie sind in Größe 42/43 und aus Zitron-Wolle Trekking Handart "Tundra". Ich habe dafür 77 Gramm benötigt.


Donnerstag, 10. Januar 2013

Dreizehn-1

Die ersten Socken, die mir dieses Jahr von den Nadeln gehüpft sind, nenne ich "Komm-mal-vorbei-Socken".

Sie sind für einen lieben Bekannten, der nach der Trennung von seiner Frau erst mal alles hinter sich lassen will und in die Welt hinauszieht. Und damit er mal den Weg zurück findet (auf eine Tasse Kaffee und einen Plausch), bekommt er vor der Abreise nach Südamerika diese Socken von mir.

Die Socken sind aus einem Regia-Garn aus meinem Stash. Das Muster besteht aus Streifen in Glatt rechts und kleinem Perlmuster.


"Komm-mal-vorbei-Socken", Größe 41, 74 gr. Wolle

Mittwoch, 9. Januar 2013

Taschen braucht die Frau

Auch wenn sie nur für den gesunden Einkauf ist, schön ist sie trotzdem. Ich habe sie aus glänzendem Baumwollgarn gestrickt und sie ist ein richtiges Raumwunder. Die Anleitung für "Grrlfriend Market Bag" gibt es bei Ravelry (wo auch sonst...).


Ich wünsche euch allen ein gutes, neues Jahr 2013 und uns allen viel Gesundheit und Wolle!


Mittwoch, 19. Dezember 2012

Shropshire-Lammwolle

Eine Züchterin von Shropshire- und Herdwick-Schafen hat mich gebeten, aus ihrer Shropshire-Lammwolle Sockenwolle zu spinnen.
Wow, was ist das für eine wunderschöne, weiche Wolle. Sie war zwar nicht sehr lang, die Stapellänge lag bei etwa 4-5cm. Aber sie hat einen schönen Crimp und ließ sich toll verspinnen. Allerdings wollte sie vor dem Spinnen noch gewaschen und kardiert werden.

Vor dem Waschen

Herrlich, aber schmutzig!
 

Die Lauflänge der Sockenwolle ist 419 Meter auf 100 Gramm, also genau passend. Die Oma der Züchterin muss jetzt ran an die Nadeln und noch schnell ein paar Socken für Weihnachten stricken.

Montag, 10. Dezember 2012

Mein Jahresrückblick

Heute abend möchte ich euch einige Sachen zeigen, die ich so im Laufe dieses Jahres angefertigt habe.

Einiges von der herrlichen Coburger Fuchswolle und auch Lammwolle habe ich für ein zukünftiges Webprojekt versponnen. In der Mitte liegt die Lammwolle, der Farbunterschied ist wirklich toll.


Dann wurde mit einer Freundin zusammen Blau gemacht. Ich hatte vorher noch nie Indigo gefärbt, das war echte Magie!


Dann waren mal wieder Socken dran:

Socken Zwölf-7


Socken Zwölf-8


Socken Zwölf-9 (warum sollten aus Resten nicht mal große, kurze Socken entstehen, anstatt immer kleine, lange Kindersöckchen?)


Socken Zwölf-10: Hannover-Socken


Dann war mal was ganz Süßes dran, für die Taufe einer kleinen Nichte: ein Knubbelchen.


Ich habe von einer lieben Freundin dunkelbraunen Shetland-Kammzug (von den Shetland-Inseln direkt mitgebracht) geschenkt bekommen. Es war ein wunderbar weiches Material, dass sich super verspinnen ließ. Es waren 500g, da findet sich bestimmt was Tolles zum Stricken.
Die durchschnittliche Lauflänge der Wolle lag bei 245m/100g.


Aus Sockenwolle (Opal Handgefärbt "Amerika", 170g) habe ich dieses tolle Tuch gestrickt. Es heißt Pamuya, die Anleitung ist bei Ravelry zu finden.




Montag, 8. Oktober 2012

Ein Männlein steht im Walde

Erst hab ich gedacht, er wäre nicht echt! Da stand er, auf einer Wiese an unserem Angelteich, wie gemalt - ein Fliegenpilz.


Donnerstag, 4. Oktober 2012

Diese Borte

ist gar nicht lange bei mir geblieben. Ein Bekannter hat sie sich für seine Wikinger-Gewandung gewünscht.


Sie ist 5,60m lang, aus Leinen und wurde mit 22 Brettchen gewebt.

Dienstag, 2. Oktober 2012

Zwölf-6

Jetzt hab ich wieder mehr Zeit, um Socken zu stricken.
Angefangen habe ich mit Herrensocken in wollweißer, 6-fädiger Sockenwolle (75/25) in Größe 44/45.